Achimer Kurier, 05.02.16: Rock’n’Roll auf der Pferdeweide

„Ein kleiner Wirtschaftsweg, der vermeintlich in die Tiefen Holtebüttels führt, ist mehr, als er auf den ersten Blick zu sein scheint. Denn an einem Wochenende im Juni pilgern Rockfans darauf zu einer Pferdeweide, die an zwei Tagen im Jahr zum Festival-Gelände umfunktioniert wird. Seit 2010 gibt es das „Holtebüttel rockt“-Festival. Ihre Anfänge nahm die Veranstaltung auf dem Schützenplatz des Ortes. „Das Schützenfest fand immer weniger Anklang“, erzählt Lars Rohde, Organisator und Mitglied im „Holtebüttel rockt“-Verein. „Also haben wir uns mit ein paar Leuten zusammengesetzt und überlegt, was wir tun könnten, um wieder mehr Leben hinein zu bekommen.“ Unterstützung erhielten sie dabei vom Schützenverein Holtebüttel.“

Den kompletten Artikel findest du hier >>>

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*